Gartenarbeit nackt

Hier könnt ihr eure persönlichen Erfahrungen zum Nudismus - also das Nacktsein im allgemeinen - schildern und euch mit anderen Usern austauschen.

AbonnentenAbonnenten: 6
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 22791

Beitrag#11von Stefan1976 » 07.07.2013 19:47

kann meinem vorposter nur zustimmen. habe leider nur wohnung, nix garten oder so, nicht mal ein balkon. meine eltern haben wenigstens einen balkon, und als kind nutzte ich das zum sonnenbad und faulenzen. auch meine eltern, vor allem meine mutter, nutzten den balkon zum nackt sonnen. hätte ich einen garten und er wäre nicht völlig einsichtig, würde ich bei guten wetter nur nackt reingehen.
Da steh' ich, ein entlaubter Stamm! (Friedrich Schiller, Wallensteins Tod)
Benutzeravatar
Stefan1976
Aktiver User
Aktiver User
 
Beiträge: 0
Registriert: 04.2013
Wohnort: A-1150 Wien
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von Roland_Nudist » 14.07.2013 22:00

Ich bin und mache meine Arbeiten im Haus oder gesamten gr. Grundstück immer nur nackt auch wenn einer kommt.
Entweder er / sei schaut zu oder läst es bleiben.
Als ich mich hier 1995 mein Bauernhof gekauft hatte langen mehr als reichliche Resturirungen und Renovierungen vom ganzen Bauernhaus, Inne-, wie Außenbereich.
Das konnte ich auch nicht in verschieden Fachgebiete wie Heizung, Fenster, und Dach neu eindecken nicht alles alleine schaffen und können.
Aber ich bin den Handwerkern von den Fremdfirmen überall wo ich es konnte mit zur Hilfe gegangen, konnte dadurch auch Erfahrungen sammeln wie und was richtig gemacht wird.
Aber auch das hatte ich nur nackt gemacht. Und noch dazu, auf meinem Grundstück gab es noch kaum ein Stauch oder Hecke, man konnte ohne Hindernisse einsehen.
Vor wem sollte ich den da mich verstecken, die hatten von mir die Aufträge bekommen ihre anstehende Arbeiten gut zu machen, wofür ich diese bezahlte, aber sie hatten keinen Auftrag meine Nacktheit zu kretisieren.
Auch war das 1995 im heißen August.

nackt fenster renovieren

nackt Kaminholz karren

nackt Kaminholz karren 2.

nackt Kaminholz in der Schune starpeln

nackt Baum sägen

nackt holz sägen

nackt Holz zerkleinern
Benutzeravatar
Roland_Nudist
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 07.2013
Wohnort: D-1924 Neu Kaliß
Geschlecht: männlich

Beitrag#13von nacktbergsteiger » 16.02.2014 08:52

Ich lebe sowieso die meiste Zeit nackt also warum soll ich die Gartenarbeit und auch andere Arbeiten am Haus nicht auch nackt machen. Meine Nachbarn haben mich sicher alle schon dabei gesehen aber das wahr noch nie ein Thema.
Lng.
SeppGartenarbeit
Ohne Kleidung fühle ich mich wohl.
Benutzeravatar
nacktbergsteiger
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 01.2009
Wohnort: A-4550 Kremsmünster
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gartenarbeit, Rasen mähen - nackt und frei

Beitrag#14von hot summer » 17.02.2014 17:33

BarfussUlrich hat geschrieben:HAllo,
vorigen Herbst habe ich den gesamten Gemüsegarten umgegraben, Sand, Kompost, Zweige, etc. eingearbeitet um den Boden aufzulockern (sehr lehmig). DAfür musste ich den SAnd von der Hauseinfahrt heraufradeln. Sofern das Wetter es zuließ (und es ließ sich gut einteilen), machte ich die gesamte Arbeit nackt. Es ist einfach ein viel angenehmeres Gefühl. kein Schwitzen (oder bei weitem nicht so störend). Die Nachbarn kennen mich schon und akzeptieren es.

Auch Rasenmähen habe ich meistens nackt erledigt. Sehen mich andere Menschen, grüße ich wie sonst auch - alles ganz normal.

Also keine Scheu selbst wenn es ein Eckchen gibt wo jemand herein sehen könnte!

Liebe Grüße
Ulrich


Du hast ganz recht, die meisten Leute stört es nicht, ich arbeite auch meist nackt im Garten, allerdings ist die nächste Strasse ca. 50m entfernt. Bin auch kein grosser Sonnenlieger aber arbeiten in der Sonne kann ich stundenlang. Oft hilft mir auch meine Frau dabei, obwohl sie etwas "g'schamig" ist, wenn Leute vorbeigehen. Aber bei diesen 50+ Körpern sollten wir ohnedies Eintritt verlangen ... :lol:
Benutzeravatar
hot summer
Avatar-Foto IN ORIGINALGRÖSSE fehlt noch!
Avatar-Foto IN ORIGINALGRÖSSE fehlt noch!
 
Beiträge: 0
Registriert: 07.2013
Wohnort: A-1040 Wien
Geschlecht: männlich

Beitrag#15von Roland_Nudist » 18.02.2014 19:53

Und was hindert euch daran?? Mein Grundstück ist auch ringsum Einzusehen, auch haben die Nachbarn zum Teil Kinder.
Nackt sein ist im Sinne von FKK Bewegung auf seinem eigenem Grund und Boden nicht gesetzlich verboten. Ich und meine Besucher machen es bei mir schon über 20 Jahre und noch keiner ist verhaftet oder mit einer Geldstrafe behaftet, weder noch eine Vorladung zur Anhörung behaftet worden.
Ich lebe halt mein Leben und nicht dass der Anderen, lebe ich so wie es andere vorschreiben oder erwarten, lebe ich ja auch deren Leben und ich habe jede Minute umsonst gelebt, die >>N I E << wieder zurück kehrt.
Liebe deine Liebe und lebe dein Leben.
Es kann beides so schnell vorbei sein.
Benutzeravatar
Roland_Nudist
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 07.2013
Wohnort: D-1924 Neu Kaliß
Geschlecht: männlich

Beitrag#16von Roland_Nudist » 21.02.2014 20:03

Hallo Ihr zwei Lieben,
damit habt ihr ja auch nicht so unrecht, wer möchte unbedingt Nachbarschaftsstreit.
Bei mir ist es halt etwas anders gelagert, einmal wohne ich in der EX- DDR, wo die Einheimischen viel aufgeschlossener der Nacktheit gegenüber sind, auch wenn ich keinen kenne der so offen wie ich lebe, aber ist man hier an einem See zum Baden kann man es einfach so halten wie man es möchte, dass ist für die Einheimischen einfach eine gewohnte Gegebenheit.
Ich habe hier mein Anwesen nähe Elbe noch im Naturschutzgebiet gleich nach der Wende gekauft in einem sehr maroden Zustand. Ich habe da viel selber als EX Handwerker machen können und alles von ersten Tag meiner Übernahme nur Nackt gemacht, auch eben so bei Fremdhandwerker mit geholfen und auch noch heute so, wenn Fremdhandwerker kommen.
Ca. zwei bis drei Wochen wurde „getuschelt“, in der Form, „stellt euch vor selbst nackt tapeziert der. Aber mir gegen über war alles sehr freundlich, es war halt für dieses Dorf absolutes Neues, dass sich ein Mensch so uneingeschränkt nackt bewegt.
Ich habe aber sehr schnell die Freundschaft von allen Dorfbewohner bekommen. Ich wurde in der Dorfgemeinschaft aufgenommen, weil es damals wie heute noch ein „nehmen und geben“ ist.
Ich laufe nicht nackt durchs Dorf, obwohl keiner der knapp 100 Einwohner irgendwas unternehmen würde, aber das mögen die nicht und täte ich es würde die Freundschaften schnell zu Ende sein.
Ich hab es von meinem Grundstück ca. 300 Meter bis zum Waldrand und breche mir keinen ab diese Überbrückung mit einer leichten Turnhose zu machen.
Da rüber habe ich auch an andere Stelle geschrieben, einfach auch eine gegenseitige Toleranz einhalten und schon ist die Welt ohne Streit in Ordnung.
Ich habe selber auch ein ganz anderes Verhältnis zur meiner Nacktheit, als mancher Andere.
Meine Mutter sagte mal, von dem Tag an, als ich meine letzte Windel für immer ablegen konnte begann mein Nudisten - Leben.
Bei uns zu Hause gab es nicht im geringsten irgend ein Tabu was mit Nacktheit zu tun hatte.

Ich habe mal gesagt bekommen, so offen wie ich als Nudist lebe sollen es Welt weit noch nicht einmal 10 Menschen geben.
Selbst wenn man im Netz nur den Suchbegriff Nudistenhof in der Suche eingibt erscheint nur mein Hof als einziger in dieser Einrichtung als nicht gewerblich.

Bevor ich mich dieses Anwesend in gekauft habe, hatte ich ein Siedlungshaus in Travemünde in einer belebten Siedlung. Da bin ich aller dingst in meine Freizeiten zu Hause eben so nackt gelaufen. Auch ohne erwähnenswerter Ärger.
Ich trete halt Menschen nackt gegenüber nicht anders ohne scheu als welche im angezogenem Zustand. Diese verhalten liegt an meiner Grunderziehung, weil ich im nackt sein, rein gefühlsmäßig kein Unrechtempfinden habe und mich so wie angezogenen als unbefangen fühle.
Wenn ich hier auf meine Wanderungen mal jemanden treffe, der mich dann dementsprechend anspricht, frage ich ganz schlicht und einfach, was den so an meiner Nacktheit unnatürlich sei.

Wünsche Euch viele schöne nackte gesellige Tage in diesem kommendem Sommer.

Lieben Gruß Roland
Liebe deine Liebe und lebe dein Leben.
Es kann beides so schnell vorbei sein.
Benutzeravatar
Roland_Nudist
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 07.2013
Wohnort: D-1924 Neu Kaliß
Geschlecht: männlich

Beitrag#17von hot summer » 22.02.2014 10:23

Roland_Nudist hat geschrieben:Hallo Ihr zwei Lieben,
damit habt ihr ja auch nicht so unrecht, wer möchte unbedingt Nachbarschaftsstreit.
Bei mir ist es halt etwas anders gelagert, einmal wohne ich in der EX- DDR, wo die Einheimischen viel aufgeschlossener der Nacktheit gegenüber sind, auch wenn ich keinen kenne der so offen wie ich lebe, aber ist man hier an einem See zum Baden kann man es einfach so halten wie man es möchte, dass ist für die Einheimischen einfach eine gewohnte Gegebenheit.
Ich habe hier mein Anwesen nähe Elbe noch im Naturschutzgebiet gleich nach der Wende gekauft in einem sehr maroden Zustand. Ich habe da viel selber als EX Handwerker machen können und alles von ersten Tag meiner Übernahme nur Nackt gemacht, auch eben so bei Fremdhandwerker mit geholfen und auch noch heute so, wenn Fremdhandwerker kommen.
Ca. zwei bis drei Wochen wurde „getuschelt“, in der Form, „stellt euch vor selbst nackt tapeziert der. Aber mir gegen über war alles sehr freundlich, es war halt für dieses Dorf absolutes Neues, dass sich ein Mensch so uneingeschränkt nackt bewegt.
Ich habe aber sehr schnell die Freundschaft von allen Dorfbewohner bekommen. Ich wurde in der Dorfgemeinschaft aufgenommen, weil es damals wie heute noch ein „nehmen und geben“ ist.
Ich laufe nicht nackt durchs Dorf, obwohl keiner der knapp 100 Einwohner irgendwas unternehmen würde, aber das mögen die nicht und täte ich es würde die Freundschaften schnell zu Ende sein.
Ich hab es von meinem Grundstück ca. 300 Meter bis zum Waldrand und breche mir keinen ab diese Überbrückung mit einer leichten Turnhose zu machen.
Da rüber habe ich auch an andere Stelle geschrieben, einfach auch eine gegenseitige Toleranz einhalten und schon ist die Welt ohne Streit in Ordnung.
Ich habe selber auch ein ganz anderes Verhältnis zur meiner Nacktheit, als mancher Andere.
Meine Mutter sagte mal, von dem Tag an, als ich meine letzte Windel für immer ablegen konnte begann mein Nudisten - Leben.
Bei uns zu Hause gab es nicht im geringsten irgend ein Tabu was mit Nacktheit zu tun hatte.

Ich habe mal gesagt bekommen, so offen wie ich als Nudist lebe sollen es Welt weit noch nicht einmal 10 Menschen geben.
Selbst wenn man im Netz nur den Suchbegriff Nudistenhof in der Suche eingibt erscheint nur mein Hof als einziger in dieser Einrichtung als nicht gewerblich.

Bevor ich mich dieses Anwesend in gekauft habe, hatte ich ein Siedlungshaus in Travemünde in einer belebten Siedlung. Da bin ich aller dingst in meine Freizeiten zu Hause eben so nackt gelaufen. Auch ohne erwähnenswerter Ärger.
Ich trete halt Menschen nackt gegenüber nicht anders ohne scheu als welche im angezogenem Zustand. Diese verhalten liegt an meiner Grunderziehung, weil ich im nackt sein, rein gefühlsmäßig kein Unrechtempfinden habe und mich so wie angezogenen als unbefangen fühle.
Wenn ich hier auf meine Wanderungen mal jemanden treffe, der mich dann dementsprechend anspricht, frage ich ganz schlicht und einfach, was den so an meiner Nacktheit unnatürlich sei.

Wünsche Euch viele schöne nackte gesellige Tage in diesem kommendem Sommer.

Lieben Gruß Roland


... gefällt mir gut, deine Einstellung zur Nacktheit UND zur Toleranz !!!
Benutzeravatar
hot summer
Avatar-Foto IN ORIGINALGRÖSSE fehlt noch!
Avatar-Foto IN ORIGINALGRÖSSE fehlt noch!
 
Beiträge: 0
Registriert: 07.2013
Wohnort: A-1040 Wien
Geschlecht: männlich

Re: Gartenarbeit nackt

Beitrag#18von delFINOS » 06.09.2016 04:49

Wenn ich einen Garten hätte würde ich trotdem nicht nackt drin arbeiten aber der Dame würde ich helfen die Apfel zu pflücken :wink:
FKK Sauna Natur Nacktschwimmen Fotografie
Benutzeravatar
delFINOS
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 08.2014
Wohnort: Luxemburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gartenarbeit nackt

Beitrag#19von mani » 16.11.2016 18:42

Also ich habe mich auch überwunden und erledige die Gartenarbeit nackt obwohl mein Garten von den Nachbarn einsehbar ist.
Bis jetzt hat sich noch keiner beschwert obwohl wir in einer kleinen Ortschaft wohnen.
Benutzeravatar
mani
 
Beiträge: 0
Registriert: 04.2015
Wohnort: A-3281 Oberndorf/M
Geschlecht: männlich

Re: Gartenarbeit nackt

Beitrag#20von Roland_Nudist » 16.11.2016 23:58

Ich habe mich ja auch wohnlich verändert und es ist vom Gelände her noch alles größer zum unendlichem Nackt sein geworden. Aber auch dort arbeite ich jetzt noch nackt (s. Datum Foto)

http://hostpix.de/out.php?i=325408_DSCN4396.JPG

http://hostpix.de/out.php?i=325409_DSCN4395.JPG

http://hostpix.de/out.php?i=325410_DSCN4393.JPG

http://hostpix.de/out.php?i=325411_DSCN4365.JPG
Liebe deine Liebe und lebe dein Leben.
Es kann beides so schnell vorbei sein.
Benutzeravatar
Roland_Nudist
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 07.2013
Wohnort: D-1924 Neu Kaliß
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsberichte"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast