Nackt in der Familie

Hier gibt es Informationen für Naturisten und solche, die es noch werden wollen. Alles was es rund um das Thema "Freikörperkultur" im allgemeinen zu sagen gibt, gehört hier her.

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5219

Nackt in der Familie

Beitrag#1von fu81 » 04.12.2015 16:37

Hallo an alle,
wie ist es bei euch in der Familie? Seid ihr zu Hause gemeinsam nackt oder ist dort jemand verklemmt oder schämt sich ohne Kleidung zu laufen?

Wenn ich an meine Jugend denke, haben wir uns nur hinter verschlossenen Türen ausgezogen und auch wieder angezogen, auch meine Eltern hätten sich uns gegenüber nie nackt gezeigt. Ich wurde erst mit ca 25 Jahren so frei das ich mich nackt an den Strand legte oder in die Sauna ging. Aber zu Hause war es nicht möglich, da ging das Versteckspiel weiter. Wie ist oder war es bei euch, erzählt mal etwas darüber. Ich bin gespannt wie unterschiedlich es in den Familien zugeht oder gegangen ist!

Gruß Willi
Ich freue nich auf nackte Bekanntschaften und nette Kontakte. Bin der Willi, lebe an der Ostsee und arbeite an der Nordsee. Freue mich jetzt auf rege Unterhaltungen :cool:
Benutzeravatar
fu81
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.2015
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von ronni » 04.12.2015 19:13

Hallo Willi

Meine Kindheit und Jugend ist genauso wie bei dir abgelaufen.
Nacktheit war überhaupt nicht denkbar.
Und das ging sehr lange so.
Im Nach hinein eigentlich viel zu lange.
Aber das war eben damals unsere Erziehung.
Ich habe auch erst sehr spät angefangen meine Leidenschaft zu
entdecken.

Heute kann ich mir das gar nicht mehr vorstellen,
aber es war auch eine ganz andere Zeit.

Gut das sich alles geändert hat und niemand mehr gezwungen ist
alles zu verheimlichen.
Gutes Thema , wo alle ihre Erfahrungen die sie gemacht haben austauschen können.


Viele Grüße

Ronni
:lol:
Benutzeravatar
ronni
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 09.2015
Wohnort: D-10115 Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

RE: .

Beitrag#3von fu81 » 04.12.2015 19:51

Hallo Ronnie,
dann stehe ich ja doch nicht ganz alleine damit. Bin gespannt wie die Beteiligung an diesen Thema ist.

Gruß Willi
Ich freue nich auf nackte Bekanntschaften und nette Kontakte. Bin der Willi, lebe an der Ostsee und arbeite an der Nordsee. Freue mich jetzt auf rege Unterhaltungen :cool:
Benutzeravatar
fu81
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.2015
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von delFINOS » 05.12.2015 04:32

Ja bei mir das früher verpönt da hat sich nie einer nackt zeigen dürfen heute laufe ich bei mir zu Hause nur noch nackt herum was ich als normal betrachte
FKK Sauna Natur Nacktschwimmen Fotografie
Benutzeravatar
delFINOS
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 08.2014
Wohnort: Luxemburg
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von nacktbergsteiger » 05.12.2015 11:58

Hallo
In meiner Familie war Nacktheit nie ein Thema sowas gehörte sich einfach nicht eigentlich war es im ganzen Umfeld so. Als ich durch meine FKK Erfahrungen zuerst beschloss in meinen Garten nackt zu sein und später dann überhaupt nur mehr nackt zu Leben war es klar das sie mich dabei sehen werden da sie eine Wohnung in meinen Haus haben anfangs kamen Kommentare ob sie mir Geld geben sollten damit ich es mir leisten konnte Kleidung zu Kaufen ich lies mich aber Dadurch nicht beirren und lebte mein Nacktes Leben. Sie gewöhnten sich daran. Mein Vater ist vor einigen Jahren leider gestorben und meine Mutter glaube ich stört es auch nicht mehr. Wenn bei ihr eine Birne zu Wechseln ist oder sonst was zum reparieren mache ist das nackt außer sie hat gerade Besuch. Meine Schwester und ihr Mann haben ihr Haus neben mir bei ihnen war ich das erste mal in einer Sauna und wenn er oder sie Kurz vorbei Schauen ziehe ich mir auch nichts an sondern öffne ihnen nackt somit kann ich sagen das ganze hat sich zur Normalität entwickelt über die Jahre hinweg.
Ohne Kleidung fühle ich mich wohl.
Benutzeravatar
nacktbergsteiger
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 0
Registriert: 01.2009
Wohnort: A-4550 Kremsmünster
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von nacktjuergen » 08.12.2015 15:26

Bei uns zu Hause laufe ich nur nackt. Mein Frau hat nichts dagegen und unterstützt mich auch.
Ich finde es einfach gut, wenn die Luft direkt an meinen Körper kommt und das Gefühl der
unterschiedlichen Temperaturen ist unbeschreiblich.
In meiner Familie war es nicht üblich sich nackt zu zeigen. Aber als Jugendlicher wollte ich immer
schon nackt sein, konnte es aber nicht. Das hat sich aber jetzt wie oben beschrieben seit 4 Jahren
geändert. Hat lange gedauert und ich fühle mich jetzt sauwohl.
:grin: :grin: :grin: :grin:
Einmal nackt - immer nackt auch wenn es kalt ist!
Benutzeravatar
nacktjuergen
Aktiver User
Aktiver User
 
Beiträge: 0
Registriert: 05.2012
Wohnort: D-83620 Westerham
Geschlecht: nicht angegeben

nackt in der Familie

Beitrag#7von kinnbart » 13.12.2015 16:58

FKK war natürlich früher ein Tabu. Als jugendlicher habe ich so manches Mal die Badehose "vergessen", wenn ich ich ins "schwimmbad" fuhr. Satatt dessen ging es an den Baggersee. Die trockene Badehose war dann das corpus delicti. Und Mama mußte dazulernen. Von da an war zwar FKK nicht legalisiert, es wurde halt geschwiegen.
Der Sommer muß nackt sein.
Benutzeravatar
kinnbart
Avatar-Foto IN ORIGINALGRÖSSE fehlt noch!
Avatar-Foto IN ORIGINALGRÖSSE fehlt noch!
 
Beiträge: 0
Registriert: 09.2013
Wohnort: D-84028 Landshut
Geschlecht: männlich

Beitrag#8von jenny1970 » 27.12.2015 19:03

Im Herbst war ich mit meiner Mutter (Mitte 70, Witwe) für eine Woche auf den Canaren (allein traut sie sich nicht mehr wegzufahren). Da am Strand (wir sind 100 Meter gelaufen) so gut wie nichts los war, hab ich mich sofort vom Bikinioberteil und ne halbe Stunde später dann auch vom Höschen getrennt. Was meine Mutter zu etlichen Kommentaren wie "zieh' dir doch was an - dich kann ja jeder sehen" veranlasste.
Am zweiten Tag hab ich dann wieder ne halbe Stunde mit Bikinihöschen durchgehalten - und mich dann wiederum davon entledigt. Wieder kamen einige Kommentare meiner Mutter, wobei ich nicht genau weiss, ob sie Angst hatte, dass andere mich so sehen können oder ob es um sie selbst ging.
Die restlichen Tage hab ich dann den Bikini direkt im Hotelzimmer gelassen. Mir am Strand dann was anzuziehen war mir doch irgendwie zu affig - schliesslich war ausser uns kaum jemand da.
Mit FKK innerhalb der Familie hab ich absolut kein Problem.
Nackt sein bedeutet für mich frei sein!
Benutzeravatar
jenny1970
Aktiver User
Aktiver User
 
Beiträge: 0
Registriert: 03.2012
Wohnort: D-34117 Kassel
Geschlecht: weiblich

Beitrag#9von fkk_freund_ » 28.12.2015 14:28

Hallo!
Ich kenne es von Zuhause überhaupt nicht, nackt zu sein. Vielleicht erlebe ich es deshalb jetzt als so schön. Gerade Zuhause lasse ich schon morgens gerne die Sachen aus und genieße die Freiheit, die sich durch das Nacktsein ergibt.
Benutzeravatar
fkk_freund_
 
Beiträge: 0
Registriert: 12.2015
Wohnort: Münster
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#10von fkkandi » 28.12.2015 23:01

In meiner Kindheit waren meine Eltern auch nicht nackt in der Wohnung
und deshalb war es auch nicht wirklich ein großes Thema.
Als ich 11 Jahre war bin ich mit einer Schulfreundin und ihren Eltern zum schwimmen
gegangen und dort war ich dann zum ersten Mal nackt am und im See.
Seitdem finde ich es sehr angenehm und nutze gerade im Sommer die Zeit nackt zu sein.
Angezogen kann auch schön sein, ausgezogen ist aber erst so richtig fein.
Benutzeravatar
fkkandi
geprüfter VIP-User
geprüfter VIP-User
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.2012
Wohnort: D-82256 Fürstenfeldbruck
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Argumente für FKK"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast